COVID-19: Grundprinzipien Schutzkonzept obligatorische Schulen (30.04.2020)

There is no translation of this page available at this time.
Diese Seite ist derzeit nur auf Deutsch verfügbar.
Cette page n'est disponible qu'en allemand à ce moment.

Der Bundesrat hat für gewisse Einrichtungen und Schulen Lockerungen der Massnahmen entschieden. Diese müssen strenge Vorgaben zum Schutz der Gesundheit von Arbeitnehmenden und Kundinnen/Kunden oder Schulpersonal, Schülerinnen/Schülern und Lernenden einhalten.

Die zuständigen Branchen und Schulen erarbeiten dafür Schutzkonzepte, letztgenannte in Zusammenarbeit mit den zuständigen Kantonen oder Gemeinden. Sie basieren auf den Prinzipien zum Gesundheits- und Arbeitnehmendenschutz, die das Bundesamt für Gesundheit BAG und das Staatsekretariat für Wirtschaft SECO festgelegt haben. Unternehmen und Schulen müssen dabei die erforderlichen Personenabstände und Hygienemassnahmen planen und umsetzen.

Hauptverantwortlich für die Umsetzung der Schutzkonzepte sind die Unternehmen, Einrichtungen oder Schulen selbst, nicht der Staat. Die Aufsicht über die Umsetzung obliegt den Kantonen.

COVID-19: Grundprinzipien Schutzkonzept obligatorische Schulen (PDF)

 

 

 

 

COVID-19: Grundprinzipien Schutzkonzept obligatorische Schulen (30.04.2020) - Verband Schweizerischer Privatschulen VSP